Geissentrekking/-hiking2020

Meine Lieben, die Natur geht ihren Weg und befindet sich keinesfalls in einem Lockdown. Im Gegenteil, der milde Frühling hat dafür gesorgt, dass die Natur zügig vorwärts kam und der Regen der letzten Tage hat die Trockenheit etwas gemildert und die Matten erblühen lassen. Beste Voraussetzungen also um dem Corona-Dilemma zu entfliehen und mal etwas ganz anderes zu tun.


Halb- und Eintägige Trekkings und Wanderungen mit den Geissen sind aktuell mit max. 4 Personen möglich. Mehrtägige Touren mit Übernachtung in Massenlagern sind zur Zeit (noch) nicht möglich.

Die Geissen freuen sich über jeden Ausflug und die zwei Youngsters, Lisi und Loti, sorgen zusätzlich für Unterhaltung.

Details zu den Touren findest du hier

Lisi + Loti

Mama Carla Bruni

Tja die Carla Bruni, eigensinnig wie sie ist, ist sie am 15. September 2019 klammheimlich ausgebüxt um ihren Liebhaber unterhalb der Bettmeralp zu treffen. Wenig verwunderlich, das diese Liaison nicht ohne Folgen blieb … Wie man Anfangs Januar deutlich sehen kann.


Die Folgen haben Namen – Lisi + Loti – und haben am Freitag den 7. Februar 2020 das Licht der Welt erblickt.

Lisi mit Loti und Mama (Mähmäh)


Unterscheiden lassen sich die beiden gut, Loti hat nur ein Zötteli und Lisi hat ganz darauf verzichtet.

Da kann sich Anna nur wundern. Die zwei sausen herum und sind putzmunter.

Der erste Ausflug … War schon eine kleine Wanderung.

previous arrow
next arrow
Slider

Winterstall

Mein erster Bättmer-Sommer neigt sich dem Ende zu, heute morgen lag bereits der erste Schnee. Zum Glück sind die Geissen bereits am Freitag in den Winterstall gezügelt. 

Sonnige Lage, direkt neben der Luftseilbahn 🙂

Last minute musste ich den Plan, die Geissen auf Chummulti zu überwintern, vergessen. Zu kompliziert wäre der Transport des Heus geworden und zu, hmm, umständlich, der tägliche Weg zu den Geissen. Wie auch immer, das Heu ist gebunkert, d’Rasselbandi gezügelt und hoffentlich gut gezäunt.

… Schon ist’s Ende Februar und es war bisher ein zahmer Winter mit wenig Schnee hier im Dorf. Fast während des ganzen Februars lagen die Tagestemperaturen weit über Null Grad. So langsam verschwindet der Schnee im Dorf komplett. Der Winterstall hat sich bestens bewährt und das Heu sollte reichen. Zur Lichmesse (1. Februar Wochenende) sollte man bei 50% angelangt sein. Das schaut gut aus. Aber es kommt sicher nochmal etwas Winter. Wenn alles gut läuft, sollten die Geissen Ende März / Anfang April wieder auf Sommerweide können. Bis diese aber bereit ist, braucht es noch einiges an Aufwand. Aber das ist eine andere Geschichte …
(more…)